LiveZilla Live Chat Software

 Seit 2001 ...natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems - Fachlich gut beraten!

natulogo_web130x130.jpgMein KontoWarenkorbZur KasseEcoBioSystemsKontakt / Fragentelbe.jpg

Suchfunktion

Warenkorb

tasche.jpgIm Warenkorb befinden sich keine Produkte.

abbaubare Kulturtöpfe

ökol. Abfallentsorgung

Information

fc_logo.png

hbLogo.png



Sie befinden sich in:
NATUPOL+E Bombus terrestris (Dunkle Erdhummel)

NATUPOL+E Bombus terrestris (Dunkle Erdhummel)

Verpackungseinheit
Bombus terrestris (Dunkle Erdhummel)

Geeignet für eine Fläche von: 1.250 - 2.000 m²
Lebensdauer: ca. 8 - 10 Wochen
Anzahl Arbeitshummeln: ca. 80 - 110

Verpackung: Hummelkasten
Inhalt: Hummelvolk bestehend aus Königin, Arbeiterinnen und Brut (Puppen, Eier und Larven), Behälter mit Zuckerlösung
Vorsichtsmaßnahmen

Hummeln können durch bestimmte Farb- und Duftstoffe angezogen werden. Vermeiden Sie deshalb gegebenenfalls blaue Kleidung, Rasierwasser, Parfüm und Kosmetika. Hummeln sind nicht aggressiv und stechen selten. Ein Hummelstich führt in den meisten Fällen lediglich zu einer örtlichen Schwellung mit Juckreiz. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung! Azaron (in der Drogerie erhältlich) lindert Schmerz und stillt Juckreiz.

Einige Menschen zeigen beim zweiten oder einem späteren Stich eine allergische Reaktion. Diese kann sich in Juckreiz an anderen Stellen als der Einstichstelle oder am gesamten Körper äußern. Es kann zu Hautrötung, Bläschenbildung, Atembeschwerden, Übelkeit, Niesen sowie Reizungen in Nase, Hals oder an den Augen kommen.

In solchen Fällen sofort einen Arzt hinzuziehen. Klicken Sie hier, um nähere Informationen über Hummelstiche zu erhalten.

Verwendung

Für einen optimalen Fruchtansatz bei Tomaten und vielen anderen Pflanzen in geschützten und Freilandkulturen.

Ausbringung

Die Hummelkästen nach Möglichkeit am Hauptweg auf der Südseite verteilt aufstellen, so dass sie immer gut sichtbar sind und der Zugang nicht durch Pflanzen versperrt wird.

Am geeignetsten als Standort ist eine waagerechte Stellfläche (wenn der Hummelkasten schief hängt, kann Zuckerlösung auslaufen). Zu diesem Zweck ist eine Hummelplattform lieferbar.
   
Im Winter (42.-10. Kalenderwoche) die Kästen möglichst 1,5-2 Meter über dem Boden aufstellen. Im Sommer (11.-41. Kalenderwoche) sollten die Kästen niedriger aufgestellt werden: 0,25-1 Meter über dem Boden (zum Schutz vor Überhitzung).
   
Höchstens 3 Hummelvölker auf eine Plattform stellen.
Darauf achten, dass jedes Hummelvolk eine eigene Ausflugrichtung hat.
Das Hummelvolk nach dem Aufstellen mindestens eine halbe Stunde zur Ruhe kommen lassen, bevor die Ausflugöffnung geöffnet wird.
Um den Verlust von Arbeiterinnen zu verhindern, müssen beim ersten Öffnen der Ausflugöffnungen die Lüftungen geschlossen sein (frühmorgens oder abends).

Klima

NATUPOL funktioniert optimal bei einer Umgebungstemperatur von 17-28°C.
Den Hummelkasten gegebenenfalls vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, beispielsweise mit einer Styropor-Platte, zumindest in der warmen Jahreszeit.
In unmittelbarer Nähe von CO2-Schläuchen kann das Kohlendioxid eine für Hummeln schädliche Konzentration erreichen. Daher Schläuche unter den Hummelkästen schließen.

Hinweise für Kulturen unter Assimilationslicht

Hummeln benötigen UV-Licht zur Orientierung. Bei einem hohen Anteil an künstlichem Licht im Vergleich zu natürlichem Licht ist für Hummeln die Orientierung im Gewächshaus erschwert. Dies ist für Mitte November bis Ende Januar zu beachten. Die Kästen gut sichtbar und gleichmäßig verteilt am Hauptweg aufstellen, ca. 2 Meter über dem Boden und möglichst mit der Ausflugöffnung gen Osten.
Neu aufgestellte Kästen am Tag nach der Aufstellung um 10.00 Uhr öffnen.
Koppert hat Standards für Hummeln entwickelt, um für eine optimale Aufstellung der Hummelkästen Hilfestellungen zu geben.
   
Tomatenblüten sind nach dem Hellwerden nur eine bestimmte Zeit lang geöffnet. Hummeln fliegen nur während der natürlichen Lichtperiode. Das Assimilationslicht deshalb nicht vor 2.00 (14.00?) Uhr einschalten, damit die Blüten zur Bestäubung durch die Hummeln ausreichend viele Stunden geöffnet sind und die Hummeln ausfliegen können.
   
Setzen Sie BEEHOME ein, damit die Hummeln zur hellsten Tageszeit ausfliegen können: im Dezember und Januar nach 10.00 Uhr, und im November und Februar nach 9.00 Uhr. Mit dem WIRELESS BEEHOME können Sie die Ausflugzeiten automatisch steuern. Schließen Sie die Hummelkästen zwischen 14.00 und 15.00 Uhr.
   
Manchmal fliegen Hummeln gegen Lampen und tragen Verletzungen davon.
Der Verlust an Hummel-Arbeiterinnen kann durch den Einsatz zusätzlicher Hummelvölker ausgeglichen werden. In der dunkleren Jahreszeit möglichst größere (EE-)Kolonien verwenden.
Eine allmähliche Steigerung der Beleuchtungszeit sorgt für gleichmäßig wachsende Pflanzen mit guter Blütenqualität.

Nebeneffekte:

Der Hummelkasten besitzt zwei Flugöffnungen. Eine davon ist mit dem so genannten BEEHOME-System ausgestattet: Mit ihm können die Hummeln einfliegen, aber nicht ausfliegen. Durch die andere Flugöffnung kann in beide Richtungen geflogen werden. Mit diesem System ist es möglich, die Hummeln zu jedem gewünschten Zeitpunkt schnell im Kasten zu sammeln, zum Beispiel bei Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Schließen Sie in diesem Fall das Flugloch für den Zweirichtungsverkehr. Alle Hummeln kehren innerhalb einer Stunde in den Hummelkasten zurück.

Bemerkungen

Die mitgelieferte Zuckerlösung ist in der Regel für die gesamte Lebensdauer des Hummelvolks ausreichend.
Darauf achten, dass keine Ameisen in den Hummelkasten gelangen können. Zu diesem Zweck mit Fett oder Insektenleim eine Barriere errichten und Kontakte zwischen Pflanzenteilen und Hummelkasten vermeiden.
Wenn die Bestäubungsaktivitäten über einen längeren Zeitraum fortgesetzt werden sollen, müssen regelmäßig neue Hummelkästen aufgestellt werden.

Effekt

Wenn eine Hummel eine Tomatenblüte besucht hat, sind nach einiger Zeit Braunfärbungen am Staubgefäß zu erkennen.

Auf diese Weise kann kontrolliert werden, ob ein Hummelbesuch stattgefunden hat.

Je nach Jahreszeit und Witterungsbedingungen tritt die Braunfärbung eine oder mehrere Stunden nach dem Besuch ein.
Bei Paprika und Erdbeere ist der Hummelbesuch an den „kahl gefressenen“ Staubgefäßen erkennbar.In den meisten anderen Kulturen hinterlassen Hummeln nach der Bestäubung keine sichtbaren Spuren.

Wichtig!

Verwenden Sie ausschließlich Produkte, deren Einsatz in Ihrem Land und in der Kultur gestattet ist.
 
Auf Lager
sofort lieferbar
Einzelpreis 40,00 EUR
Preis enthält MwSt zzgl. Versandkosten
Menge:

Drucken